Covid-19

Informationen für Patienten und Begleitpersonen

Regelung für Termine

Die Vorgaben des Landes Nordrhein-Westfalen schränken durch die Corona-Pandemie die Regelungen für Termine ein. Eine strikte Einhaltung der Hygieneregeln ist verpflichtend für eine Behandlung oder Besuch.

Um eine Ausbreitung des Corona-Virus auch weiterhin einzudämmen, bitten wir Sie, die folgenden Vorgaben bei einem Termin in unseren Standorte zu beachten.

Bei Begleitpersonen von Schwerstkranken, stark dementiell Erkrankten, Patienten mit Behinderungen sowie  rechtlichen oder seelsorgerischen Betreuungen gelten die gleichen Bedingungen wie für die Patienten selbst.

Negativer Corona-Test

Sie benötigen für einen Termin einen aktuellen negativen Corona-Test. Zulässig sind ein Antigen-Test (nicht älter als 24 Stunden) oder PCR-Test (nicht älter als 48 Stunden). Selbsttests sind nicht erlaubt.

Ein negativer Test ist auch dann Pflicht, wenn Sie geimpft oder genesen sind und keine Symptome haben.

Überprüfung der Identität

Um den negativen Corona-Test zu verifizieren, benötigen wir ein amtliches Ausweis-Dokument wie Personalausweis oder Führerschein.

Bitte halten Sie die Dokumente vor dem Eintritt griffbereit.

FFP2-Maske

Nach der aktuellen Hygiene-Verordnung benötigen Sie eine FFP2-Maske.
Eine Stoff- oder OP-Maske ist nicht erlaubt.

Bitte tragen Sie die Maske die ganze Zeit über Mund und Nase.

Symptomfrei

Bei Fieber, Husten, Halsschmerzen, anderen Anzeichen für eine Erkältung sowie Durchfall oder Geschmacks- oder Geruchsverlust ist der Zutritt nicht gestattet.

Wir möchten Sie bitten, einen neuen Termin zu vereinbaren, sobald Sie symptomfrei sind.