Strahlentherapie Neuss

Der Tumor im Fokus, der Mensch im Mittelpunkt

Die Strahlentherapie behandelt Patienten mit gutartigen und bösartigen Tumoren sowie entzündlichen Erkrankungen. Die Bestrahlung bietet bei Tumorerkrankungen eine wichtige und wirkungsvolle Behandlungsmethode. Die meisten Patienten werden in Zusammenarbeit mit unseren Kooperationspartnern und niedergelassenen Ärzten versorgt. Besonderen Wert legen wir auf die menschliche Betreuung unserer Krebspatienten in dieser schwierigen Lebenssituation.

Strahlentherapie

Die Strahlentherapie (auch Radioonkologie) gehört zusammen mit der operativen Behandlung und den chemotherapeutischen Verfahren zu den drei etablierten Schwerpunkten der Therapie von bösartigen Tumoren. Darüber hinaus ist die Strahlentherapie ein nicht zu unterschätzender Bestandteil der Behandlung gutartiger Erkrankungen.

In der Tumortherapie kann die Bestrahlung alleine oder in Kombination mit einer Chemotherapie eingesetzt werden. Sie ist eine lokale Behandlung mit ionisierenden Strahlen. Das Ziel ist eine Zerstörung bzw. Wachstumshemmung von bösartigen Tumorzellen. Angestrebt wird die Heilung einer Krebserkrankung, wenn dies jedoch nicht möglich ist, wird eine Linderung der tumorbedingten Beschwerden (Palliation) erzielt.

Durch die heute übliche hochkonformale Bestrahlungstechnik, die neue intraoperative Strahlentherapie und die Kombination mit hochwirksamen Chemotherapeutika werden die Heilungschancen von Krebserkrankungen verbessert und die Nebenwirkungen einer Strahlenbehandlung zunehmend geringer.

Behandlungsstrategien

Wir behandeln je nach Art der Tumorregion mit verschiedenen Bestrahlungsstrategien. Neben der IMRT (Intensitätsmodulierte Radiotherapie) wird noch die IGRT (Image Guided Radiotherapie), die VMAT (volumenmodulierte Rotationsbestrahlung) und die Stereotaxie durchgeführt.

Therapie-Angebote

Unsere Behandlung deckt das gesamte Spektrum der Radiotherapie bösartiger als auch gutartiger Krankheiten ab:

  • Primäre Tumore des zentralen Nervensystems
  • Karzinome im Kopf-Hals-Bereich, Schilddrüsenkarzinome
  • Karzinome des Mediastinums und des Bronchialsystems
  • Gastrointestinale Tumore (Ösophagus, Magen, Pankreas, kolorektale Tumoren, Analkarzinome)
  • Gynäkologische Tumore (Brustkrebs, Uteruskarzinom, Vulva-/Vaginalkarzinom, Zervixkarzinom)
  • Urologische Tumore (Hodenkrebs, Prostatakrebs, Blasentumore)
  • Hämatoonkologische Erkrankungen (Lymphome, Leukämien, Plasmozytome)
  • Sarkome
  • Tumore der Haut (Plattenepithelkarzinome, Basaliome, Melanome, Morbus Bowen)
  • Metastasen der verschiedensten Tumore (Skelettsystem-Knochenmetastasen, Gehirnmetastasen, schmerzhafte Lymphknotenmetastasen, Weichteilmetastasen)
  • Notfallbestrahlungen bei obere Einflussstauung, drohender Querschnittslähmung und starker vaginaler Blutung
  • Rezidiv-Bestrahlung
  • Bestrahlung gutartiger Erkrankungen wie z.B. Arthrosen

Technische Ausstattung

Bei uns sind drei Linearbeschleuniger im Einsatz.

  1. SYNERGY der Firma Elekta
  2. INFINTY der Firma Elekta


Um die bestmögliche Therapie-Planung zu erreichen, haben wir zwei Kooperationen:

  1. MRT basierte Bestrahlungsplanung in Kooperation mit dem Institut für Klinische Radiologie am Lukaskrankenhaus in Neuss
  2. PET-CT basierte Bestrahlungsplanung in Kooperation der Praxis ZRN am Lukaskrankenhaus in Neuss

Unterstützende Maßnahmen

Als ganzheitliches Therapiekonzept in Verbindung mit der Strahlentherapie bieten wir Ihnen in Zusammenarbeit mit unseren Kooperationspartnern und weiteren Institutionen Hilfe an, durch z.B.:

  • gezielte Ernährungsberatung,
  • fachonkologische Betreuung bei Schleimhautproblemen und Fragen zur Hautpflege,
  • psychologische Betreuung, um mit professionellen Gesprächen Wege zur besseren Krankheitsbewältigung zu finden,
  • die Koordination von Krankengymnastik, ambulanter REHA oder Kuraufenthalten,
  • die Vermittlung von Pflegediensten zur Unterstützung zu Hause oder im stationären Bereich,
  • Beratungsgespräche mit dem Sozialdienst, um die Anschluss-Heil-Behandlung zu beantragen, juristische Fragen zu klären, sowie Anträge und Formulare zur Berentung und gegebenenfalls deren Einstufung einzureichen.


Unsere Abteilung arbeitet in enger Abstimmung mit den anderen Fachkliniken des Lukaskrankenhauses, insbesondere der onkologischen Abteilung der Medizinischen Klinik II, auf der Basis nationaler und internationaler Leitlinien, Studien und Konzepte zusammen. Gemeinsam legen wir individualisierte Behandlungskonzepte in den wöchentlichen interdisziplinären Tumorkonferenzen fest.

Ebenso erfolgt eine enge Zusammenarbeit mit den regionalen Krankenhäusern und den niedergelassenen Ärzten unterschiedlicher Fachrichtungen.

Kooperationspartner

Unsere Abteilung ist Kooperationspartner für die strahlentherapeutische Behandlung in folgenden Tumorzentren:

  • Mitglied im Tumorzentrum des Rheinland Klinikums, Lukaskrankenhaus Neuss
  • Kooperationspartner im Gynäkologischen Krebszentrum des Rheinland Klinikums, Lukaskrankenhaus Neuss
  • Kooperationspartner im Pankreaszentrum des Rheinland Klinikums, Lukaskrankenhaus Neuss
  • Kooperationspartner im Brustzentrum Rhein-Kreis Neuss
  • Kooperationspartner im Darm- und Pankreaszentrum am Johanna-Etienne Krankenhaus Neuss
  • Kooperationspartner im Darmzentrum des Rheinland Klinikums, Elisabethkrankenhaus Grevenbroich
  • Kooperationspartner im Endoprothetikzentrum Rhein-Kreis Neuss am Johanna-Etienne Krankenhaus Neuss
  • Kooperationspartner im Endoprothetikzentrum des Rheinland Klinikums Krankenhaus Dormagen
  • Kooperationspartner im Endoprothetikzentrum der Praxis Surface und des Rheinland Klinikums, Rheintor Klinik Neuss


Darüber hinaus sind wir Mitglied im Gynäkologischen Netzwerk Neuss e.V. sowie Partner im Netzwerk gegen Brustkrebs im Rhein-Kreis Neuss e.V.

Nachsorge

Um die Wirkungen, die Nebenwirkungen und evtl. Spätfolgen der durchgeführten Strahlenbehandlung zu beurteilen, sind nach Abschluss der Behandlung regelmäßige strahlentherapeutische Nachsorgen vorgesehen. Der erste Termin ist innerhalb von 3 Monaten, in der Regel 6 bis 8 Wochen nach Behandlungsabschluss vorgesehen. Weitere strahlentherapeutische Nachsorgen sind 1- bis 2-mal im Jahr geplant, nach Bedarf können individuelle Termine vereinbart werden.

Mit den genannten strahlentherapeutischen Nachsorgen kommen wir ebenfalls unseren gesetzlichen Verpflichtungen nach. Die strahlentherapeutischen Nachsorgen werden zusätzlich zu den vorgesehenen Nachsorgen bei Ihrem Hausarzt oder betreuenden Facharzt durchgeführt. Ihre betreuender Arzt erhält nach jeder strahlentherapeutischen Nachsorge einen Bericht von uns.

Am Vorstellungstag zur Nachsorge wird der nächste Termin vereinbart. Zwei bis drei Wochen vor dem geplanten erneuten Nachsorgetermin erfolgt eine schriftliche Erinnerung, so dass bei Bedarf ein anderer Termin vereinbart werden kann.

Arthrose-Behandlung

In der Strahlentherapie ist man durch die hochmodernen Geräte in der Lage die Gelenke und Sehnen äußerst präzise mit einer sehr niedrigen Dosis zu bestrahlen. Durch diese spezielle Bestrahlung werden ihre Schmerzen sehr wirkungsvoll und dauerhaft bekämpft. In vielen Fällen kann nach einer Bestrahlung sogar auf die bislang notwendige Einnahme von Schmerzmitteln verzichtet werden.
Ärzte

Für Ihre Gesundheit im Einsatz

Eine Patientin sollte sich in unserer Praxis immer gut aufgehoben fühlen. Wir haben es uns deshalb zur Aufgabe gemacht, diesem Anspruch in höchstem Maß gerecht zu werden. Dabei richten wir unsere Prozesse rund um Heilung und Versorgung bewusst auf die Bedürfnisse unserer Patientinnen aus.
Unser Bestreben ist es, Ihnen als Patientin oder werdende Mutter jederzeit die bestmögliche Betreuung zukommen zu lassen. Mit der fachlichen Expertise, bestehend aus einem interdisziplinären Team von Ärzten, Hebammen und Pflegepersonal, möchten für Sie ein geborgenes und sicheres Umfeld schaffen.

PD Dr. med. Daniela Trog

Ärzte

daniela-trog
PD Dr. Daniela Trog Fachärztin für Strahlentherapie
andrei-oustianski
Andrei Oustianski Facharzt für Strahlentherapie
robert-schaubelt
Robert Schnaubelt Facharzt für Strahlentherapie
gereon-reifenberger
Gereon Reifenberger Facharzt für Strahlentherapie
rudolf-dankwart
Dr. Rudolf Dankwart Facharzt für Strahlentherapie
lars-wessel
Lars Wessel Assistenzarzt Strahlentherapie

Ihr schneller Kontakt zu uns.